Wintersport

Straßer bei Comeback mit Podiumschance im Slalom

Von

on

Zagreb – Skirennfahrer Linus Straßer hat beim Comeback-Rennen nach einer Handverletzung die Chance auf das erste Slalom-Podium seiner Karriere im Weltcup. Der Münchner fuhr in Zagreb im ersten Durchgang überraschend auf Rang drei und hat im Finale ab 17.40 Uhr sogar den Sieg in Reichweite.

Zum führenden Schweizer Ramon Zenhäusern fehlen Straßer (27) nur 0,18 Sekunden, der zweitplatzierte Michael Matt aus Österreich war 0,11 Sekunden schneller. Straßer hat als bestes Ergebnis im Slalom einen fünften Platz vor knapp fünf Jahren in Schladming vorzuweisen. In Parallel-Slaloms fuhr er zu einem Sieg und zwei dritten Plätzen.

Der Sportler hatte sich Anfang Dezember bei einem Trainingssturz das Kahnbein der rechten Hand gebrochen und war ursprünglich von einer Zwangspause bis Ende Januar ausgegangen. Nach wenigen Trainingsläufen erlaubten ihm die Ärzte dann aber überraschend den Start in Zagreb.

Fotocredits: Giovanni Auletta
(dpa)

(dpa)

Empfehlungen für dich

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.