Wintersport

US-Skirennfahrer Ganong gewinnt Abfahrt in Garmisch

Von

on

Garmisch-Partenkirchen – Begleitet von mitunter schweren Stürzen seiner Konkurrenten hat US-Skirennfahrer Travis Ganong auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen seinen zweiten Weltcup-Sieg eingefahren.

Bei der Ersatz-Abfahrt für das in Wengen gestrichene Rennen war er am Freitag 0,38 Sekunden schneller als Kjetil Jansrud aus Norwegen. Dritter wurde Peter Fill aus Südtirol (+0,52 Sekunden).

Einen Tag vor der zweiten Abfahrt auf der Traditions-Strecke war Andreas Sander auf Rang 14 mit 1,52 Sekunden Rückstand der beste Vertreter des Deutschen Skiverbands. Josef Ferstl kam auf Platz 20 (+2,44 Sekunden). Thomas Dreßen (37.) und Dominik Schwaiger (42.) verpassten die Punkteränge.

Wegen einiger Stürze wurde das Rennen im Werdenfelser Land mehrfach unterbrochen. Am schlimmsten schien es den Franzosen Valentin Giraud Moine erwischt zu haben. Er wurde mit dem Verdacht auf einen Unterschenkelbruch von der Strecke transportiert. Auch Ganongs Teamkollege Steven Nyman wurde nach seinem Unfall zur weiteren Behandlung weggeflogen.

Fotocredits: Angelika Warmuth
(dpa)

Empfehlungen für dich

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.