Radsport

Teuns gewinnt zweite Etappe – Buchmann bester Deutscher

Von

on

Craponne-sur-Arzon – Der Belgier Dylan Teuns hat die zweite Etapppe beim 71. Criterium du Dauphiné gewonnen und ist ins Gelbe Trikot des Spitzenreiters geschlüpft.

Nach dem 178 Kilometer langen Tagesabschnitt zwischen Mauriac und Craponne-sur-Arzon mit drei Bergwertungen setzte sich der Radprofi im Sprint zweier Ausreißer knapp vor dem Franzosen Guillaume Martin durch, der noch wenige Meter vor dem Zielstrich in Führung gelegen hatte. Martin liegt nun im Gesamtklassement drei Sekunden hinter dem Etappensieger aus Belgien.

«Ich habe fast 24 Monate auf diesen Sieg gewartet und bin jetzt superglücklich», sagte Teuns. «Wir beide haben uns an der letzten Bergwertung abgesetzt – und nun ist mein Traum vom Gelben Trikot bei der Dauphiné plötzlich Realität.»

Der Auftaktsieger der Tour-Generalprobe, Edvald Boasson Hagen aus Norwegen, hatte nichts mit dem Ausgang der Etappe zu tun und fiel im Klassement zurück. In aussichtsreicher Position mit nur 24 Sekunden Rückstand auf den Spitzenreiter befindet sich der viermalige Toursieger Chris Froome aus Großbritannien auf Platz acht. Bester Deutscher ist mit 55 Sekunden Rückstand Emanuel Buchmann vom Bora-hansgrohe-Team auf Platz zwölf.

Im Vorjahr sicherte sich Froomes Teamkollege Geraint Thomas den Gesamtsieg und gewann einige Wochen später die Tour de France. In diesem Jahr wird der Waliser die am Samstag beginnende Tour de Suisse als letzten Härtetest für 106. Frankreich-Rundfahrt bestreiten.

Fotocredits: Jean-Christophe Bott
(dpa)

(dpa)

Empfehlungen für dich

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.