Wintersport

Schwaiger neuer Cheftrainer der Alpinen um Dreßen und Luitz

Von

on

Ruhpolding – Der Deutsche Skiverband hat in den eigenen Reihen einen Nachfolger für Alpin-Cheftrainer Mathias Berthold gefunden.

Wie erwartet, übernimmt der Österreicher Christian Schwaiger zukünftig die Leitung des Herren-Teams um die beiden Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen und Josef Ferstl sowie Stefan Luitz.

Im ersten Winter nach dem Rücktritt von Felix Neureuther soll er die Abfahrer, für die er bislang als Disziplintrainer zuständig war, auf dem hohen Niveau halten und das Techniker-Team um Luitz, Fritz Dopfer und Linus Straßer zurück zu alten Erfolgen führen.

«Christian ist ein erfahrener und fachlich überaus kompetenter Trainer, der das alpine System im DSV seit vielen Jahren kennt», sagte Alpinchef Wolfgang Maier laut Mitteilung vom Mittwoch. «Wir freuen uns, mit ihm unseren Wunschkandidaten gefunden zu haben und sehen der Zukunft positiv entgegen.»

Berthold hatte vor zwei Wochen seinen Rücktritt bekanntgegeben und will zukünftig einzelne Sportler betreuen. Er kam 2014 zum DSV zurück und machte aus den bis dahin abgeschlagenen Abfahrern ein international respektiertes Team mit den Spitzenkräften Dreßen, Ferstl und Andreas Sander. Maßgeblichen Anteil daran hatte aber auch Schwaiger, der zuvor als Technik-Trainer auch für viele Erfolge der dreimaligen Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch verantwortlich war.

Fotocredits: Stephan Jansen
(dpa)

(dpa)

Empfehlungen für dich

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.