Radsport

Radprofi Juul-Jensen feiert Ausreißersieg – Sagan Vierter

Von

on

Gstaad – Straßenrad-Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall hat seinen zweiten Etappensieg bei der 82. Tour de Suisse verpasst.

Der Slowake musste sich auf der 4. Etappe mit dem vierten Platz zufrieden geben. Den Tagessieg sicherte sich nach 189,5 Kilometern von Gansingen nach Gstaad der Däne Christopher Juul-Jensen als Solist.

Der 28 Jahre Mitchelton–Scott-Profi war mit fünf weiteren Fahrern bereits wenige Kilometer nach dem Start ausgerissen und konnte einen Vorsprung von acht Sekunden ins Ziel auf dem Flugplatz in Gstaad retten. Den Sprint der Verfolger gewann der Australier Michael Matthews vor dem Belgier Yves Lampaerts und Sagan.

Das Gelbe Trikot verteidigte erneut der Schweizer Stefan Küng vom Team BMC. Der fünfte Tagesabschnitt der Schweiz-Rundfahrt 2018 führt am Mittwoch über 155 Kilometer von Gstaad zur Bergankunft nach Leukerbad.

Fotocredits: Gian Ehrenzeller
(dpa)

Empfehlungen für dich

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.