Tennis

Kiefer am Rande der Pleite

Von

on

Nachdem sich Tommy Haas beim ATP-Turnier in Indian Wells in aufsteigender Form präsentierte, stoppte ihn eine Entzündung der Nasennebenhöhlen. Aufgrund seiner Erkrankung musste der 29-Jährige nun auch sein Erstrunden-Match beim Turnier in Miami absagen.

Schade eigentlich, denn dort wäre es zum deutschen Duell gegen Nicolas Kiefer gekommen. Kiefer musste nun mit Guillermo Garcia Lopez vorlieb nehmen. Der Spanier, eigentlich in der Qualifikation gescheitert, rückte als Lucky-Looser ins Hauptfeld. Und in der ersten Runde hatte er Kiefer am Rande einer Niederlage. Doch der deutsche Davis-Cup-Spieler, der sich zu Beginn des Matches äußerst schwer tat, zog dank des 4:6, 7:6 (11:9), 6:4-Sieges in die zweite Runde ein. Dabei musste Kiefer sogar zwei Matchbälle im zweiten Satz abwehren.

Mayer sucht die Form
„Ich habe in den wichtigsten Momenten mein bestes Tennis gezeigt“, erklärte Kiefer nach dem 2:25 Stunden andauernden Spiel und gab zu, dass „mir ein Stein vom Herzen gefallen ist. Ich hatte Höhen und Tiefen, aber es zählt letztlich nur der Sieg, zumal ich in letzter Zeit nur sehr wenig gewonnen habe.“ Als nächstes trifft er auf den Finnen Jarkko Nieminen.

Ebenfalls eine Runde weiter ist Michael Berrer. Er setzte sich glatt mit 6:4, 6:4 gegen Niederländer Robin Haase durch und muss sich nun mit dem Russen Igor Andrejew auseinandersetzen. Für Florian Mayer ist hingegen Endstation. Der 24-Jährige schied durch eine 6:7, 3:6-Niederlage gegen Nicolas Mahut aus Frankreich bereits in der ersten Runde aus. Mayer läuft 2008 immer noch seiner Form hinterher. Denn die Pleite gegen Mahut war bereits die achte aus seinen zehn absolvierten Spielen diesen Jahres.

Dicker Brocken für Kerber
Bei den Damen feierte hingegen Angelique Kerber einen Auftakterfolg. Sie setzte sich mit 7:5, 6:1 gegen die Usbekin Akgul Amanmuradowa durch. Doch in der nächsten Runde wartet ein ganz anderes Kaliber. Denn dann muss sich Kerber mit der Weltranglisten-Ersten Justine Henin aus Belgien messen.

Martina Müller musste dagegen nach der 4:6, 7:6, 2:6-Pleite gegen die Neuseeländerin Marina Erakovic die Koffer packen.

Empfehlungen für dich