Ratgeber

Ford tritt in die Pedale

Von

on

Ford sitzt weiter fest im Sattel. Der Autobauer tritt beim "Team Sky" kräftig in die Pedale und unterstützt die britische Rad-Mannschaft mit weiteren Fahrzeugen. So kommen jetzt der Mondeo Turnier in "ST-Line"-Ausführung sowie der Tourneo Custom-Personentransporter zum Einsatz. Die Partnerschaft zwischen dem "Team Sky" und Ford besteht seit 2016. In dieser Zeit haben die Begleitfahrzeuge laut Ford mehr als 80.000 Kilometer zurückgelegt. Die Partnerschaft läuft bis Ende 2019.

Bislang sind der Ford S-MAX, der Edge und der Transit im Rad-Einsatz. "Wir sind stolz, dass wir unser Know-how auf vier Rädern erneut zur Verfügung stellen können, um das Team Sky bei ihren Ambitionen auf weitere Erfolge auf zwei Rädern zu unterstützen", sagt Roelant de Waard, Vize-Präsident Marketing, Sales and Service, Ford of Europe. "Die Radprofis und ihre Betreuer brauchen Fahrzeuge, die komfortabel sind, eine exzellente Traktion bieten und viel Material transportieren können – genau da kommen wir ins Spiel."

Der Mondeo ST-Line Turnier mit intelligentem Allradantrieb nimmt die Rolle als wichtigstes Begleitfahrzeug ein, das den Fahrern stets folgt. Er muss anspruchsvolle Straßenverhältnisse und Wetterbedingungen bewältigen und bis zu 400 Kilogramm zusätzliches Gewicht transportieren, einschließlich Ersatzrädern, Getränkeflaschen, Werkzeug und einer Kühlbox, teilt Ford mit. Da kann die nächste Rad-"Tour" kommen.

Fotocredits: Ford
Quelle: GLP mid

Empfehlungen für dich

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.