Ratgeber

Eiweißpulver: Darauf kommt’s beim Kauf an

Von

on

Eiweißpulver gilt als wahre Wunderwaffe, die bei Diäten und beim Muskelaufbau wichtige Dienste leistet. Doch was bewirkt Eiweißpulver im Körper und wie wirken sich unterschiedliche Proteinshakes auf den Körper aus? Dieser Artikel verrät, worauf es beim Kauf ankommt.

Die Wirkung von Eiweiß auf die Muskeln

Proteinshakes sind eine sinnvolle Komponente, um die Muskelbildung anzuregen. Dennoch sind ausgewogene Ernährung sowie regelmäßiges Training für die Muskelbildung unerlässlich. Denn Proteine bilden eine wichtige Grundlage zur Stärkung der Muskulatur, die wiederum auf einer konstanten Zufuhr von Eiweiß aufbaut. Das bedeutet allerdings nicht, dass Eiweißpulver die einzige Möglichkeit für den Muskelaufbau ist. Normalerweise führt eine regelmäßige Einnahme von proteinreichem Quark sowie Joghurt bereits zu einer Zufuhr von Eiweiß. Dennoch ist Eiweißpulver eine sinnvolle Ergänzung, die sich aus Ei, Milch, Soja und Molke zusammensetzt. Je nachdem, woher das Eiweißpulver gewonnen wird, sind die Charakteristika des Proteinshakes sehr unterschiedlich. Am effektivsten und schnellsten wirkt jedoch das Molkenprotein. Zu diesem Eiweißpulver sollten Sie in erster Linie nach dem Sport oder in den Morgenstunden greifen.

Eiweißpulver und seine biologische Bedeutung

Die biologische Bedeutung von einem Eiweißlieferanten besteht darin, den Anteil des verzehrten Proteins zuzuführen, das direkt vom Organismus aufgenommen wird. Einen wichtigen Kennwert liefert das Hühnerei. Hühnereier verfügen über eine biologische Wertigkeit von 100. Dieser Anteil kann ausschließlich durch Molkenprotein gesteigert werden, das Sie beispielsweise über hochwertige Quarkprodukte, wie beispielsweise Mein Q – kohlenhydratarme Quarkcreme, zu sich nehmen können. Entscheiden Sie sich dennoch für die Verwendung eines Eiweißpulvers, bedenken Sie bitte, dass Sie die Shakes mit einem möglichst hohen Proteinanteil sowie geringen Mengen an Fetten und Kohlenhydraten zu sich nehmen. Je weniger Ingredienzien wie Verdickungsmittel, Süßstoffe, Aromen oder Emulgatoren enthalten sind, desto hochwertiger ist das Eiweißpulver. Genauso wichtig ist es, dass sämtliche im Eiweißpulver enthaltenen Rohstoffe qualitativ hochwertig sind.

Die Schlüsselfunktion der Aminosäurenbilanz

Bitte schenken Sie der Aminosäurenbilanz besondere Beachtung. Einige Proteinarten können spezielle Aminosäuren überhaupt nicht in ausreichender Menge enthalten. In diesen Fällen ist es wichtig, dass Sie die Aminosäuren entsprechend hinzugeben. Bei einem hochwertigen Eiweißpulver erfolgt die Zugabe von Aminosäuren zumeist automatisch. Von Ernährungsexperten empfohlene Proteinshakes zeichnen sich deshalb durch eine lückenlose Aminosäurenbilanz aus. Zahlreiche Produzenten geben entsprechende Informationen auf der Verpackung an.


Bildquelle: Fotolia, 80256027, lecic