American Football

2. Bundesliga – aber keinesfalls nur zweitrangig

Von

on

Die 2. Bundesliga ist die zweithöchste Spielklasse im deutschen Fußball. Jedoch konnte sie sich mittlerweile soweit etablieren, dass man keinesfalls mehr sagen kann, dass diese Liga zweitrangig ist. Die erste Austragung war im August 1974. Derzeit existieren 18 Mannschaften in der 2. Bundesliga.

2.Bundesliga

Der Spielmodi in der 2. Bundesliga unterscheidet sich nicht wesentlich von dem der 1. Fußball Bundesliga. Wer am Ende der Saison auf dem ersten Platz steht, der gewinnt die Meisterschaft und darf anschließend in die 1. Bundesliga aufsteigen. Auch das zweitplatzierte Team kickt in der nächsten Saison in Liga 1 mit. Der Dritte hingegen muss gegen den 16. der 1. Fußball Bundesliga noch einmal in zwei Relegationsspielen ran: Wer diese insgesamt für sich entscheidet, der schafft den Einzug (oder eben Verbleib) in Deutschlands 1. Fußball Bundesliga. Ein ähnliches System gilt bei den Abstiegsplätzen: die beiden Letztplatzierten steigen in die 3. Bundesliga ab. Einen Platz vor den Abstiegsrängen geht es in die Relegation gegen den Dritten aus Liga 3.

Informationen rund um die 2. Bundesliga

Alle Informationen rund um die 2. Bundesliga gibt es unter anderem auf der Webseite zweitligablog.de. Dieser Zweitligablog hat sich etabliert und zeigt nicht nur aktuelle News, sondern auch Ergebnisse, Statistiken und alles, was das Fußballerherz begehrt. So findet man hier unter anderem Informationen, wie etwa, dass bisher alle Bundesligisten mehrere oder nur eine Saison in der 2. Bundesliga verbracht haben, mit Ausnahme des Hamburger SV. Zahlreiche Spieler konnten sich in dieser Liga etablieren, Aufmerksamkeit erzeugen und sich somit einen großen Namen in der Fußballgeschichte schaffen. Dazu zählen unter anderem Olaf Thon, Jürgen Klinsmann und auch Rudi Völler.

Leistungsunterschiede adé

Waren früher die Leistungsunterschiede zwischen der 1. und der 2. Bundesliga noch sehr gravierend, sind diese mittlerweile weniger sichtbar. Daher kann man als Aufsteiger aus der 2. Bundesliga durchaus auch direkt in der 1. Bundesliga Fuß fassen und sich etablieren. Ziel eines Klubs ist dabei natürlich immer der Klassenerhalt, auch in der 2. Bundesliga.

Mittlerweile hat die 2. Bundesliga auch wieder einen guten Ruf, was zwischenzeitlich durchaus anders war. So gibt es eine steigende Resonanz beim Publikum und auch höhere Einnahmen durch TV und Sponsoring. Man kann sich wirtschaftlich in eine gute Position bringen und mit hochrangigen Vereinen durchaus mithalten.

Foto: Fotolia, 28159252, photocreo

Empfehlungen für dich